Èxodo© Verónica Losantos

Verónica Losantos: Éxodo

Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos
Èxodo© Verónica Losantos

 

Verónica Losantos porträtiert in “Èxodo” junge Spanier, die im Rahmen der Wirtschaftskrise nach Deutschland emigriert sind. Die Serie besteht aus mehreren Porträts, Stillleben und Landschaften, und versucht, die neue Situation dieser Menschen darzustellen. Sie bietet einen Kontrast zwischen dem Subjekt und seinem Kontext und enthüllt dadurch indirekt einige ungelöste Spannungen in ihrem neuen Lebensstil. Ihre Bilder scheinen die unsichtbaren Spuren eines stillen Kampfes zu offenbaren, wie beispielsweise mit der Integration, der Anpassung und mit der Annäherung an eine neue Kultur.

Verónica Losantos (Logroño, 1984) ist nach ihre Studium in Audiovisuelle Kommunikation an der Burgos Universität in 2007 nach Berlin gezogen, wo sie eine Ausbildung in Fotodesign an der Lette Verein in 2013 erfolgreich absolviert hat. Ihre Arbeit würde schon in mehrere Ausstellungen gezeigt und sie hat den diesjähriges “Talents” Fotowettbewerb von C/O Berlin mit der Serie “Screen Memories” gewonnen.